header1
Drucken

Guten Abend...

am .

Hmmm... vor 7 Tagen hat sich Dein Weggang nun gejährt... Dies bedeutet soviel wie 4 Jahre ohne Joel! Ohne Dich, unser ein und alles...

Zu schreiben dass wir Dich vermissen erübrigt sich wohl. Zu schreiben dass es wieder schwieriger wurde in letzter Zeit ist glaube ich auch offensichtlich. Zu schreiben dass ich Dich in den Arm nehmen möchte ist selbstverständlich. Dass mir jetzt wieder Tränen über die Wangen laufen wohl einfach verständlich... Hey Kleiner, weisst Du eigentlich dass wir Dich hier unten vermutlich mehr brauchen als Du uns je gebraucht hast? Es ist die Wahrheit!

Ich versuche mein Leben mit Träumen und Wünschen zu bereichern, Ziele erreichen und einfach die Dinge trotzdem zu tun, obwohl Du eigentlich dabei sein solltest. Bei diesen Dingen ist mir ein Lied über den Weg gelaufen... Es hat mich sofort an Dich erinnert und die Frage eröffnet: Hast Du diesen Zeitpunkt gewählt? Der Refrain lautet:

Ich ruf es nach oben, der Himmel soll warten
Denn ich hab noch was vor, der Himmel muss warten
Wenn alles vorbei ist, nimm mir den Atem
Doch noch bleib ich hier, der Himmel soll warten
(Sido und Adel Tawil)

Gilt dies für uns, welche hier unten warten müssen/dürfen? Fragen über Fragen und genau das ist was es so schwer macht. Es gibt für diejenigen die hier bleiben einfach keine Antworten... Das ist, was so weh tut... Es macht einem rastlos... Es reisst an den nerven... Es tut einfach weh... wie am ersten Tag!

Joel, du bisch und bliibsch unser ein und alles...!