header1
Drucken

Hey Joel kumm...

am .

...mach vorwärts, wänn doch jetzt go bade go...!

...muesch in d'schuel, es isch ziit, diana wartet scho...!

...d'fasnacht fangt a, willsch doch au go luege...!

Alles nur Träume..., Situationen die einem durch den Kopf gehen..., Gedanken die einem gefangen nehmen..., Reaktionen die so gewohnt waren..., oder eben Träume!

Einer der schlimmsten Träume war der, dass ich die ganze Nacht mit Joel umher lief, ihn versucht habe zu schützen vor allem und jedem... Dies war kurz vor Weihnachten. Ich bin dann Schweiss gebadet und mit Tränen in den Augen aufgewacht. Corina neben mir noch am Schlafen. Mein Herz rasste und mein Blick schweifte rüber zur Türe..., aber da war kein kleiner Mann mit seinem Grinsen. Da war einfach nur eine Türe und es war kalt im Zimmer. Kälter als kalt..., und trotzdem war ich Schweiss gebadet!

Es darf doch nicht wahr sein, dass er wirklich weg ist!?! 

Wenn ich diese Zeilen lese, dann hab ich das Gefühl es ändert sich nie was! Es wird nie besser! Es kann einfach nicht sein! Aber leider ist es eben so. Trotzallem geht es langsam aber sicher besser. Die Schmerzen die dieser Verlust aber hervorruft sind kaum auszuhalten.

Ich war natürlich auch dieses Jahr an der Basler Fasnacht, und wie! Es war wunderschönes Wetter und wir hatten es super toll unter einander. Am Mittwoch Nachmittag hat es mich aber dann umgehauen. Einer meiner grössten Wünsche war immer, mit "meinem" Joel an die Fasnacht gehen zu können, wie damals mein Vater mit mir! Es brach einfach über mich herein... Warum können es sooo viele Kinder erleben nur mein kleiner bester Freund nicht? Mein Stingger?

"Man kann es nur verstehen, wenn man es erlebt hat. Darum sei dankbar, dass Du es nicht verstehen kannst!" LG